September

‚Dank‘ einiger Unerfreulichkeiten im September hatte ich wenig Sinn für Paleica’s Projekt Rundherum – Freundschaft / Nähe / Wärme. Eine konkrete Idee zur Umsetzung war wohl da, doch das erforderte ein gewisses Maß an Einsatz, den ich über den größten Teil des Monats einfach nicht geben konnte.

Vor ein paar Tagen dann – die Wogen haben sich etwas geglättet, der Kopf war wieder frei, aber der September so gut wie rum – sah ich Ola’s Beitrag zum Thema und dachte: Mensch, wie blind bin ich eigentlich? Ich habe ES doch direkt vor mir, und das gleich doppelt! Und ich hatte auch vor, diesen Gedanken weiter zu verfolgen. Wenn es mich am letzten Freitag des Monats September nicht auf die Zeil (Einkaufsmeile in Frankfurt) gezogen hätte…
Ich gestehe, ‚Rundherum‘ hatte ich dabei nicht im Sinn. Die Leser meines Blogs wissen, dass mich die Straßenfotografie – Street Photography, wie es ja auf neudeutsch heißt – gepackt hat, und da ich in dieser Eigenschaft schon zweimal den Hauptbahnhof frequentiert habe (die Bilder von der zweiten ‚Session‘ kommen noch), sollte es diesmal die Zeil sein. Anderes Publikum, andere Stimmungen. Dass ich dabei über zahlreiche Szenen stolperte, die meine Grundidee wieder aufgriffen, war eine erfreuliche Begleiterscheinung. Blöd nur, dass ich dann doch irgendwie an der Vorgabe des Themas vorbeigeschrammt bin. Aber das merkte ich erst, als die Collage schon fertig war. O-Ton Paleica:

„Zeigt mir etwas, das euch mit einer Freundschaft verbindet, etwas Symbolhaftes, was spendet Wärme, was gibt Nähe? Menschen, Gesten, Ringe, Ketten, Blumen, eine Geschichte soll es haben!“

Da hatte ich wohl nicht richtig gelesen. Obwohl – eine Geschichte hat jedes dieser Bilder. Nur eben nicht meine 😉

Ein Wort noch zu den Fotos: Auch wenn Street Photography in den meisten Fällen besser in s/w funktioniert, habe ich die Bilder im farbigen Original belassen. Weil es, wie ich finde, das Thema Freundschaft, Nähe, Wärme besser transportiert.

Advertisements

9 Antworten to “September”

  1. Du hast schöne Augenblicke eingefangen. Sie alle srahlen Wärme und Zuneigung aus.

    • Ja, ich war ganz aus dem Häuschen, dass ich so knapp vor Schluss doch noch so reich beschenkt wurde. Und das inmitten von Menschenmassen, die verbissenen Gesichtsausdrucks von A nach B hetzen.
      Herzlichen Dank, Werner! 🙂

  2. So viele innige Umarmungen, ich finde, das trifft das Thema sehr gut, sehr direkt, eben nicht symbolhaft. 🙂

  3. wow, die collage ist wahnsinnig persönlich geworden und trifft jedes einzelne der themen perfekt!!!

    • Wirklich? Ich hatte es dann so verstanden, dass es um uns persönlich gehen sollte… Na, das freut mich jetzt aber sehr 🙂
      Dankeschön!

  4. Wunderbar schöne, wehmütig machende Bilder… Wenn das nicht Freundschaft/Nähe/Wärme ist…

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: