Previously unreleased IV

Was immer ich an diesem Tag gesucht habe – ich habe es nicht gefunden. Wenigstens diese nette Ansicht während eines Päuschens durfte ich mit nach Hause nehmen…

Wieder mal ein Bahnhof

Man muss nicht alle Befehle befolgen…

Dieser kleine Flattermann ist so flink, dass ich mich wundere, ihn überhaupt einigermaßen erwischt zu haben. Leider hab‘ ich vergessen, wie man ihn nennt… Taubeschwänzchen, Schwalbenschwänzchen… Nelia, hilf mir doch bitte mal! 🙂

Dieser Flattermann kommt nicht ganz so possierlich daher 😉
Weiß zufällig jemand, was für ein Gefährte das ist?

Hier konnte es wohl einer kaum abwarten…

… ins Bett im Corn-feld zu kommen 😉

Advertisements

~ von PeM - 25. September 2012.

21 Antworten to “Previously unreleased IV”

  1. Manchmal ist es besser gar nicht zu suchen, wie man sehen kann, hast du wundervolle Motive gefunden.
    Bin begeistert.

    LG Mathilda 🙂

  2. Schön dein Taubenschwänzchen und der Flattermann müsste ein (Rot?)Milan sein…

    • Taubenschwänzchen… ich glaube, das hat Nelia damals auch gesagt, als ich ihr erzählte, dass mein Göttergatte einen Kolibri auf unserem Balkon gesehen haben wollte *grins*

      Rotmilan: Könnte passen, nachdem ich laut Deiner Info mal gegoogelt habe. Allerdings sind die Bilder, die mir angezeigt wurden, um ein vielfaches schöner als dieses hier. Aber man kann nicht alles haben 😉

      Vielen Dank, Sandra!

  3. Cool, der Schuh im Maisfeld 🙂

  4. Der Kleine dürfte ein Wollschweber sein. Den würde ich auch gerne mal sehen.
    LG Michel

    • Oh, Danke für die Info, Herr Müller!
      Diese pelzigen Schweber labten sich im Sommer oft an unseren Vanilleblumen, allerdings immer erst am Abend bei schwindendem Licht…
      Diesen hier habe ich in Schwiegermama’s Kleingarten erwischt – er konnte von dem Sommerflieder einfach nicht genug bekommen 😉

  5. Gut, dass du das Treppenverbot nicht beachtet hast. Die Aufnahmen sind super. Auch der Schuh im Maisfeld ist klasse 🙂 Wenn man nichts sucht, dann findet man oft mehr.

    • Vielen Dank, Ute 🙂
      Ja, das stimmt, dass man oft mehr findet, wenn man nicht sucht. Das setzt allerdings voraus, dass man die Kamera immer dabei hat *grins*

  6. Nichts gezielt zu suchen macht den Kopf frei … 🙂 Und plötzlich findet sich `ne Menge. Ich mag die Bahnhofstreppe. Die s/w Bearbeitung unterstreicht die Atmosphäre.

    • Oh, da bin ich aber froh, dass ich mich in letzter Sekunde doch noch für die s/w-Version entschieden habe! Hätte es gerne noch etwas grobkörniger gehabt, aber das klappte nicht so, wie ich wollte…

      Vielen Dank fürs Vorbeischauen! 🙂

  7. Eine schöne Auswahl verschiedenster Motive mal wieder! Mir gefällt auch die Bahnhofstreppe. Das mit der leeren Wasserrinne wirkt etwas unheimlich auf mich. Der kleine „Rüssler“ ist, wie Sandra sagte, ein Taubenschwänzchen, gehört zu den Schmetterlingen. Ein Wollschweber ist ein kleiner pelziger Zweiflügler, der zur Familie der Fliegen gehört, nur etwa halb so groß oder gar noch kleiner als das Taubenschwänzchen.

    Schön, dass Sandra auch den Vogel bestimmen konnte.

    • Dankeschön, meine Liebe!

      Die leere Wasserrinne sollte auch unheimlich wirken! Diese Ecke (Bilder 3 – 5) hatte ich schon lange im Visier, und war daher enttäuscht, dass keins der Bilder was geworden war. Und kampflos aufgeben wollte ich sie nicht… 😉

      Bin immer wieder erstaunt, wie gut Du Dich in der Tierwelt auskennst. Bis zu Herrn Müllers Kommentar habe ich das Wort ‚Wollschweber‘ überhaupt noch nie gehört! *lach* Ein interessantes Kerlchen aber, kuck mal

      http://tinyurl.com/c9344ne

  8. Gibt es in deiner Umgebung plötzlich auch so viele Maisfelder? Meinst Du, da landet auch ein Kolben bei Kellogs oder bei Leuten, die hungern?

    Das Foto von dem Maisfeld ist echt mein Favorit, aber wenn man sich mal überlegt, was das für ein ökologischer Schwachsinn ist… Die verfeuern alles von dieser Pflanze für ihren tollen Biosprit, laugen mit dem Anbau der Riesenteile die Böden komplett aus und müssen diese dann für denselben Ertrag nächstes Jahr mit tonnenweise Industriedünger und Gülle vollklatschen. Da freuen sich aber das Grundwasser und die umliegenden Seen drüber!

    Und warum machen die Bauern das? Weil’s subventioniert wird…

    Tut mir leid, hab lange keinen politischen Ausraster mehr gehabt. Mich ärgerts nur. Mir ists zum ersten Mal krass aufgefallen, als wir Urlaub in der Heide gemacht haben. Da ist jenseits des NSGs alles mit Mais voll. ALLES.

    • Amen, lieber Simon, Amen! Leider kenne ich Leute, denen es sch***egal ist, wo Ihr E10 herkommt und wer darunter (Hunger) leidet, Hauptsache, sie sparen ein paar Cent… Ich möchte das gar nicht weiter ausführen, sonst wird das hier ein neverending-Ding. Aber erst kürzlich habe ich einen Blog gefunden, der sich ausführlich mit diesem Thema – neben vielen anderen hochinteressanten Themen – auseinandergesetzt hat >>> http://tinyurl.com/8jukcvd .

      Danke für Deine Meinung!

  9. Ich liebe Taubenschwänzchen – nur sieht man sie bei uns so selten. Und sie sind so unglaublich schwierig zu fotografieren, da hast du recht. Aber es ist dir sehr gut gelungen!

    So einen „previously unreleased“ Post sollte ich auch mal starten, bei mir sammelt sich doch auch einiges an…

    • Dankeschön, liebe Nicki 🙂

      Ich bin da diesmal wirklich ohne große Hoffnung auf brauchbare Ergebnisse rangegangen. Weil ich die Kamera grade in der Hand hatte, sozusagen 😉 Aber ich muss gestehen, dass das hier gezeigte Format – 1000 x 667 – wirklich das äußerste ist. Größer hätte nicht mehr funktioniert.

      Ja, mach das! Wäre schade um die ‚unsortierbaren‘ Bilder 🙂

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: